RECHTLICHE HINWEISE

Rechtliche Hinweise

  • Hinweis zu mit einbezogenen Bedingungen

    Der Luftverkehr ist Gegenstand der individuellen Vertragsbedingungen (inklusive Regeln, Vorschriften, Gebührenordnungen und Bestimmungen) von Flugtransportunternehmen, die als Referenz auf jedem Flugticket vermerkt und Teil des Transportvertrages sind. Einbezogene Bedingungen sind unter anderem:

    • Haftungsbeschränkungen für Personenschaden oder Tod.
    • Haftungsbeschränkungen für Gepäck, inklusive zerbrechlicher oder verderblicher Güter und der Verfügbarkeit einer Versicherung für hohe Wertsummen.
    • Anspruchsbeschränkungen, inklusive eines Zeitraums, in dem die Passagiere ihre Ansprüche geltend machen oder eine Klage gegen die Fluggesellschaft einreichen müssen.
    • Rechte der Fluggesellschaften, die Vertragsbedingungen zu ändern.
    • Bestimmungen zu Wiederbestätigung von Reservierungen, Check-in-Zeiten und einer Ablehnung der Beförderung.
    • Rechte der Fluggesellschaften und Haftungsbeschränkungen bei Verspätungen oder der Unterlassung von Serviceleistungen, inklusive
    • Flugplanänderungen, Einsatz von alternativen Fluggesellschaften oder Ersatz von Flugzeugen sowie Umleitungen.

    Zusätzliche Informationen über die oben aufgeführten Punkte 1 bis 6 können Sie bei jedem US-Standort erhalten, an dem Flugtickets der Fluggesellschaften verkauft werden. Sie haben das Recht, den vollständigen Text der Bestimmungen jeder Fluggesellschaft in ihren Flughafen- und Stadtbüros einzusehen. Eine vollständige Übersicht der gültigen Geschäftsbedingungen, die durch Verweisung der befördernden Fluggesellschaft aufgenommen werden, stellen wir Ihnen auf Anfrage gerne kostenlos zur Verfügung. Informationen über die Bestellung des vollständigen Textes der Bedingungen jeder einzelnen Fluggesellschaft sind bei jedem US-Standort erhältlich, an dem Flugtickets dieser Fluggesellschaften verkauft werden.

  • Änderungen der Vertragsbestimmungen

    Delta behält sich das Recht vor, ihren Transportvertrag jederzeit zu ändern. Ihre Reise unterliegt den Bestimmungen, die am Tag des Ticketkaufs galten. Delta behält sich jedoch das Recht vor, Bestimmungen anzuwenden, die am Tag Ihrer Reise gelten, wenn dies aus betrieblichen Gründen vertretbar und notwendig ist und wenn die Änderung der Bestimmungen keine erheblichen negativen Auswirkungen für Sie hat. Das Delta-Ticketpersonal und Delta-Mitarbeiter können die Vertragsbedingungen nicht ohne die Befugnis einer Führungskraft ändern.

  • Verweigerung einer Beförderung

    Die Transportbedingungen von Delta berechtigen das Unternehmen, den Transport von Passagieren abzulehnen, wenn:

    • Regierungsvorschriften oder -anweisungen befolgt werden müssen.
    • es aufgrund von Wetter oder anderen Bedingungen, die außerhalb der Kontrolle von Delta liegen, empfehlenswert ist.
    • sich ein Passagier weigert, sich einer Sicherheitsprüfung zu unterziehen oder eine eindeutige Identifikation vorzulegen.
    • dem Passagier wichtige Unterlagen für internationale Reisen fehlen.
    • der Passagier jegliche Bestimmungen oder Vorschriften von Delta oder irgendeine Bedingung des Transportvertrages nicht befolgt.
    • es für den Komfort oder die Sicherheit des Passagiers, den Komfort oder die Sicherheit von anderen Passagieren oder Delta-Mitarbeitern oder für die Vermeidung von Beschädigung des Eigentums von Delta, dessen Passagieren oder Mitarbeitern in vernünftigem Maße notwendig ist. Spezielle Beispiele finden Sie in unserem Beförderungsvertrag.

    Delta wird die Beförderung eines Passagiers nicht verweigern aufgrund:

    • einer Behinderung des Passagiers, außer aufgrund von Sicherheit oder wenn der Beförderungsort des Passagiers die Vorschriften der Bundesluftfahrtbehörde verletzen würde.
    • von Rasse, Hautfarbe, Herkunftsland, Religion, Geschlecht oder Abstammung.
  • Hinweis zu überbuchten Flügen

    Flüge der Fluggesellschaft können überbucht sein und es besteht eine geringe Wahrscheinlichkeit, dass für einen Flug, für den der Passagier eine Reservierungsbestätigung hat, kein Sitzplatz verfügbar ist. Wenn der Flug überbucht ist, wird niemandem ein Sitzplatz verweigert, bevor das Personal der Fluggesellschaft nach Freiwilligen gefragt hat, die Ihre Reservierung im Austausch für eine Zahlung nach Belieben der Fluggesellschaft aufgeben wollen. Erst im Fall, dass nicht genügend Freiwillige gefunden werden, kann die Fluggesellschaft anderen Reisenden gemäß ihrer eigenen Prioritätseinstufung das Einsteigen verweigern.

    Mit wenigen Ausnahmen haben Personen, denen der Einstieg unfreiwillig verweigert wurde, Anspruch auf Schadensersatz. Die vollständigen Bestimmungen für die Zahlung des Schadensersatzes und die Einstiegsprioritäten jeder Fluggesellschaft sind an allen Flughafen-Ticketschaltern und Einstiegsbereichen erhältlich. Gewisse Fluggesellschaften wenden diese Verbraucherschutzbestimmungen bei Flugreisen aus bestimmten Ländern nicht an, wobei allenfalls andere Verbraucherschutzbestimmungen zur Verfügung stehen könnten. Fragen Sie bei Bedarf Ihre Fluggesellschaft oder Ihr Reisebüro.

  • Haftung bei Verspätung oder Stornierung

    Wir bemühen uns in angemessener Weise, Sie und Ihr Gepäck gemäß unseren veröffentlichten Flugplänen und dem Flugplan, der auf Ihrem Ticket angegeben ist, zu befördern, aber veröffentlichte Flugpläne, Flugzeiten, Flugzeugtypen, Sitzplatzzuweisungen und ähnliche Einzelheiten, die auf Ihrem Ticket oder in den von Delta veröffentlichten Flugplänen angegeben sind, werden nicht garantiert und sind nicht Bestandteil dieses Vertrages. Delta kann alternative Fluggesellschaften oder Flugzeuge einsetzen, Flüge verschieben oder stornieren, Sitzplatzzuweisungen ändern und jederzeit Zwischenlandungen, die auf Ihrem Flugticket ausgewiesen sind, ändern oder aussetzen.

    Wenn die Änderung auf Umstände zurückzuführen ist, die außerhalb unserer Kontrolle liegen, werden wir, außer Ihnen den Ticketpreis zu erstatten, keine Haftung übernehmen. Wenn die Änderung auf Umstände zurückzuführen ist, die innerhalb unserer Kontrolle liegen, werden wir Sie mit unserem nächsten verfügbaren Flug (oder per Einsatz einer alternativen Beförderung nach unserem Ermessen) an Ihr Reiseziel bringen und Sie haben möglicherweise, abhängig von den Umständen, einen Anspruch auf eine Teilrückerstattung oder wir können Ihnen Mahlzeiten, eine Unterkunft oder eine Landbeförderung anbieten, um Ihnen anlässlich der Verzögerung entgegenzukommen.

  • Hinweise zu Haftungsbeschränkungen für internationale Passagiere

    Passagieren auf einer Reise mit einem Endreiseziel oder einer Zwischenlandung in einem anderen Land als dem Abflugland wird mitgeteilt, dass internationale Abkommen, bekannt als Montrealer Übereinkommen bzw. dessen Vorläufer, das Warschauer Abkommen, inklusive aller Revisionen, auf die gesamte Reise Anwendung finden können. Dies schließt Teile der Reise ein, die innerhalb eines Landes zurückgelegt werden. Für solche Passagiere regelt und möglicherweise beschränkt das Abkommen, einschließlich in anwendbaren Tarifen enthaltene spezielle Transportverträge, die Haftbarkeit des Transportunternehmens bezüglich Tod oder Verletzung von Passagieren, Zerstörung, Verlust oder Beschädigung von Gepäckstücken sowie Verspätungen von Passagieren und Gepäckstücken.

    Die Namen der Fluggesellschaften, die an solchen speziellen Verträgen beteiligt sind, sind bei allen Ticketbüros dieser Fluggesellschaften erhältlich und können auf Anfrage eingesehen werden.

    Die geltenden Haftungsbeschränkungen für internationale Reisen auf einem Flug mit dieser Fluggesellschaft sind:

    • Es besteht keine Beschränkung des Schadenersatzes bei Tod und körperlichen Verletzungen. Die Fluggesellschaft kann die Zahlung eines Vorschusses zur Deckung der unmittelbaren Bedürfnisse der Person, die Anspruch auf Schadenersatz hat, vornehmen.
    • Im Falle der Zerstörung, des Verlusts oder der Beschädigung oder Verspätung des Gepäcks: in den meisten Fällen 1.131 Sonderziehungsrechte pro Passagier.

    Die Rechte gelten in den meisten Fällen pro Passagier. Im Falle des Verlusts, der Beschädigung oder Verspätung Ihres Gepäcks wäre eine höhere Haftungsgrenze eventuell von Vorteil, indem Sie beim Einchecken eine gesonderte Erklärung zum Wert Ihres Gepäcks abgeben und sämtliche, eventuell anfallenden Zusatzgebühren zahlen. Alternativ sollten Sie, falls der Wert Ihres Gepäcks über der entsprechenden Haftungsgrenze liegt, sicherstellen, dass Ihr Gepäck vor der Reise vollständig versichert wird.

    • Im Fall einer Verspätung Ihres Fluges 4.694 Sonderziehungsrechte pro Passagier.

     Falls Ihre Flugreise auch die Beförderung durch eine andere Fluggesellschaft umfasst, sollten Sie sich für Informationen über deren Haftungsbeschränkungen auch an jene Fluggesellschaft wenden.

  • Verspätungen und Stornierungen von Flügen ab China

    Flugverspätungen und Stornierungen

    Bei Flugverspätungen ab 60 Minuten oder einer Stornierung mit der Folge einer Übernachtung, bietet Delta folgende Leistungen für Passagiere mit einem Ticket:

    1. Leistungen:

    • Bei Verspätungen und Stornierungen, die in die Verantwortung von Delta fallen, erhalten Kunden:
        o Snacks und Getränke
        o Gutschein für eine angemessene Mahlzeit pro Person, abhängig von der Wartezeit oder Übernachtung
        o Hotelunterbringung in Fällen, in denen ein Aufenthalt von einer oder mehreren Nächten oder eine Verlängerung des von Ihnen ursprünglich geplanten Aufenthaltes notwendig wird
        o Transfer vom/zum Hotel

    • Bei Verspätungen und Stornierungen, die nicht in die Verantwortung von Delta fallen, wird Kunden folgendes angeboten:
        o Hotelgutschein zum Sonderpreis (bei Hotelverfügbarkeit)
        o Snacks und Getränke

    2. Umleitung: Bei Verspätung oder Stornierung bietet Delta eine Umleitung auf andere Delta-Flüge bis zum endgültigen Ziel.

    Es gelten die Standardbedingungen von Delta (Verspätung über 2 Stunden) bei Umleitung auf andere Fluglinien.

    Hinweis:
    Bei Verspätung oder Stornierung sind Fluggesellschaft, Verkäufer und Flughafenmitarbeiter angewiesen, Personen mit Behinderungen, Senioren, Schwangere, unbegleitete Minderjährige und anderen Passagieren mit besonderen Konditionen Priorität zu gewähren.

    Rückerstattungsantrag: Wenn der Kunde die Reise nicht antritt oder wegen Verspätung oder Stornierung nicht reisen kann, kann der Kunde auf Delta.com einen Antrag auf Stornierung und Erstattung stellen.

    Verspätungen von weniger als 60 Minuten:
    Bei Verspätungen ab 15 Minuten, aber weniger als 60 Minuten, bietet Delta Snacks und Getränke an, wenn es unter den gegebenen Umständen angemessen ist.

  • Delta bietet ab 25. Mai 2017 keine Flüge mehr zwischen Taipeh, Taiwan, und Tokio-Narita an. Delta wird Flüge zwischen diesen beiden Zielen über Partnerschaften mit anderen Fluggesellschaften wie China Airlines und All Nippon anbieten. Kunden, die bereits Tickets für diese Strecken für Reisen ab 25. Mai 2017 erworben haben, werden automatisch auf eine andere Fluggesellschaft umgebucht.  Die betroffenen Kunden werden von Delta direkt oder über deren Reisebüro kontaktiert, um Einzelheiten zur Umbuchung zur Verfügung zu stellen und Fragen zu beantworten.  Die Kunden sind berechtigt, andere Vereinbarungen zu treffen oder eine Erstattung zu verlangen.  Kunden in Taiwan wenden sich bitte an den Kundenservice von Delta unter der gebührenfreien Nummer 0080-665-1982. Dort erhalten Sie Unterstützung auf Mandarin und Englisch, 24 Stunden täglich an 7 Tagen in der Woche.

  • Für Tickets, die über Fernabsatzkanäle erworben werden, ist eine Erstattung ausgeschlossen.

    Gemäß Artikel 19(1) des Verbraucherschutzgesetzes (Consumer Protection Act) und Artikel 2(7) der „Regulations on Reasonable Matters“ mit Ausnahmen zum Widerrufsrecht bei Fernabsatz, kann ein Kunde, der ein Ticket über einen Fernabsatzkanal wie die Internetseite von Delta erwirbt, keine Erstattung verlangen, wenn dieser Kunde bereits Passagier-Services in Anspruch genommen hat.

  • Haftung seitens der Fluggesellschaft für Passagiere und ihr Gepäck

    Als Luftverkehrsgesellschaft im Sinne der Bedeutung der europäischen Regulierung (EG) Nr. 2027/97 (geändert durch Regulierung (EG) Nr. 889/2002) ist Delta Air Line verpflichtet, Passagieren beim Verkauf, einschließlich über das Internet, mit Bezug auf den Transport innerhalb der europäischen Gemeinde eine Zusammenfassung der wichtigen Vorschriften für die Haftung für Passagiere und Gepäck bereitzustellen, einschließlich von Stichtagen für die Einreichung von Entschädigungsansprüchen und der Möglichkeit einer Sondererklärung für Gepäck. Bitte lesen Sie die untenstehende Zusammenfassung der relevanten Provisionen. Zusätzlich finden Sie weitere Informationen in unserem Internationalen Beförderungsvertrag.

    Entschädigung im Fall von Tod oder Verletzung

    Es gelten keine finanziellen Begrenzungen der Haftbarkeit bei Verletzung oder Tod eines Passagiers. Für Schäden bis zu einer Höhe von 100000 SZR (ungefährer Betrag in lokaler Währung*) kann die Fluggesellschaft Ansprüche auf Entschädigung nicht anfechten. Die Fluggesellschaft kann sich bei Ansprüchen verteidigen, die über diesem Betrag liegen, indem sie beweist, dass sie nicht fahrlässig oder anderweitig schuldhaft gehandelt hat.

    Zahlung von Vorschüssen

    Falls ein Passagier getötet oder verletzt wird, muss die Fluggesellschaft innerhalb von 15 Tagen nach der Bestimmung der Person, die Anspruch auf Schadenersatz hat, einen Vorschuss zur Deckung unmittelbarer wirtschaftlicher Bedürfnisse entrichten. Im Fall eines Todes beträgt dieser Vorschuss mindestens 16000 SZR (ungefährer Betrag in lokaler Währung*).

    Verspätung von Passagieren

    Im Fall einer Verspätung von Passagieren ist die Fluggesellschaft schadenersatzpflichtig, sofern sie nicht alle zumutbaren Maßnahmen getroffen hat, die Schäden zu vermeiden, oder sofern es nicht möglich war, derartige Maßnahmen zu treffen. Die Haftung für Verspätungen von Passagieren ist auf 4150 SZR (ungefährer Betrag in lokaler Währung*) begrenzt.

    Verspätung von Gepäck

    Im Fall einer Verspätung von Gepäck ist die Fluggesellschaft schadenersatzpflichtig, sofern sie nicht alle zumutbaren Maßnahmen getroffen hat, die Schäden zu vermeiden, oder sofern es nicht möglich war, derartige Maßnahmen zu treffen. Die Haftung für Gepäckverspätungen ist auf 1000 SZR (ungefährer Betrag in lokaler Währung*) begrenzt.

    Zerstörung, Verlust oder Beschädigung von Gepäck

    Die Fluggesellschaft ist für Zerstörung, Verlust oder Beschädigung von Gepäck in Höhe von bis zu 1000 SZR (ungefährer Betrag in lokaler Währung*) haftbar. Im Fall von aufgegebenem Gepäck ist die Fluggesellschaft auch dann haftbar, wenn sie nicht schuldhaft gehandelt hat, sofern das Gepäck nicht defekt war. Bei nicht aufgegebenen Gepäckstücken ist die Fluggesellschaft nur in Fällen haftbar, die in ihrer eigenen Verantwortung liegen.

    Höhere Haftungsgrenzen für Gepäck

    Passagiere können eine höhere Haftungsgrenze in Anspruch nehmen, wenn sie spätestens beim Check-in eine entsprechende besondere Erklärung abgeben und eine zusätzliche Gebühr entrichten.

    Beschwerden in Bezug auf Gepäck

    Falls Gepäck beschädigt wird oder verspätet, verloren gegangen oder zerstört ist, muss der Passagier baldestmöglich eine schriftliche Beschwerde bei der Fluggesellschaft einreichen. Im Fall einer Beschädigung von aufgegebenem Gepäck muss der Passagier diese Beschwerde innerhalb von sieben Tagen und im Fall einer Verzögerung innerhalb von 21 Tagen schriftlich einreichen, wobei in beiden Fällen das Datum ausschlaggebend ist, an dem das Gepäck wieder an den Passagier ausgehändigt wurde.

    Haftung vertraglicher Fluggesellschaften und tatsächlicher Fluggesellschaften

    Falls die Fluggesellschaft, die den Flug tatsächlich durchführt, nicht der vertraglichen Fluggesellschaft entspricht, hat der Passagier das Recht, eine Beschwerde oder einen Anspruch bei einer der beiden Fluggesellschaften geltend zu machen. Falls der Name oder der Code einer Fluggesellschaft auf dem Ticket angegeben ist, handelt es sich bei dieser Fluggesellschaft um die vertragliche Fluggesellschaft.

    Klagefrist

    Alle Klagen vor Gericht hinsichtlich des Anspruchs auf Schadenersatz müssen innerhalb von zwei Jahren nach dem Ankunftsdatum des Flugzeugs oder nach dem Datum, an dem das Flugzeug hätte ankommen sollen, vorgebracht werden.

    Grundlage der Informationen

    Grundlage der oben beschriebenen Regeln ist das Montrealer Übereinkommen vom 28. Mai 1999, das durch Verordnung (EG) Nr. 2027/97 (Änderung gemäß Verordnung (EG) Nr. 889/2002) und den nationalen Gesetzen der Mitgliedsstaaten implementiert ist.

    Hinweis

    Dieser Hinweis wird von der European Community Regulierung (EG) Nr. 2027/97 (geändert durch Regulierung (EG) Nr. 889/2002) erfordert. Dieser Hinweis kann nicht als Basis für Ersatzansprüche verwendet werden oder um die Provisionen dieser Regulierung oder der Montreal Konvention zu interpretieren und bildet keinen Bestandteil eines Vertrages zwischen den Fluggesellschaften und Ihnen. Die Fluggesellschaften garantieren nicht die Korrektheit des Inhalts dieses Hinweises.

    *SZR wird als Rechnungseinheit des Internationalen Währungsfonds und anderer internationaler Organisationen verwendet.  Der Wert des SZR basiert auf einem Korb wichtiger internationaler Währungen und ändert sich fortwährend.  Auf der Website des IWF können Sie den aktuellen Wert des SZR in Ihrer lokalen Währung bestimmen.

  • Delta Air Lines unterwirft sich dem Schlichtungsverfahren vor der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr e.V. (SÖP).

    Das Schlichtungsverfahren kommt in folgenden Fällen zur Anwendung:

       • Flugstornierungen
       • Flugverspätungen
       • Verweigerung der Beförderung
       • erzwungene Herabstufung in eine niedrigere Serviceklasse
       • Verspätung/Beschädigung/Zerstörung/Verlust von Gepäck
       • Verletzung von Pflichten bei der Beförderung von Personen mit Behinderungen und Mobilitätseinschränkungen

    Der Schlichtungsprozess kann unter den folgenden Bedingungen eingeleitet werden:

      • Ihr Flug war eine private Reise und keine Geschäftsreise.
      • Sie haben Ihren Anspruch gegenüber Delta Air Lines eingefordert, erhielten aber von Delta Air
         Lines keine befriedigende Antwort oder Delta Air Lines hat nicht innerhalb von 2 Monaten geantwortet.
      • Der Wert Ihres Anspruchs beträgt 10,00 bis 5.000,00 €.
      • Ihr Anspruch war und ist nicht gerichtsanhängig.
      • Ihr Anspruch wurde nicht durch Vergleich erledigt, weder durch einen gerichtlichen Vergleich noch durch Schlichtungsspruch,
         noch durch Vergleich zwischen Ihnen und Delta Air Lines.

    Kontaktdaten der SÖP:

    söp_Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr e.V.
    Fasanenstraße 81
    10623 Berlin
    www.soep-online.de

  • Israelisches Verbraucherschutzgesetz 

    Laut dem israelischen Verbraucherschutzgesetz 5741-1981 dürfen in Israel vorgenommene Käufe innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach dem Transaktionsdatum, jedoch nicht weniger als sieben (7) Wochentage vor dem Abflugdatum des ersten Flugs einer Reiseroute storniert werden. Die Stornierung der Buchung und der Antrag auf Rückerstattung müssen schriftlich eingereicht werden. Sofern die obigen Bedingungen erfüllt sind, wird die Rückerstattung abzüglich einer Stornierungsgebühr von fünf Prozent (5 %) des Gesamttarifs eines jeden Flugtickets bzw. 100 NIS pro Ticket, je nachdem, was niedriger ist, dem Konto des Passagiers gutgeschrieben.

  • Koreanische Kunden, die ein Ticket von Delta ab 01. Februar 2017 für internationale Flüge von Delta mit Abflug in Korea erworben haben und das Ticket mindestens 61 Tage vor Abflugdatum stornieren, erhalten eine volle Erstattung des Kaufpreises. Die Stornierungsgebühr entfällt.  Diese Regelung bildet eine Ausnahme zu den grundsätzlichen Bestimmungen aus dem internationalen Beförderungsvertrag von Delta.   Hiervon ausgenommen sind SkyMiles-Prämientickets und Gruppentickets.

  • Elektronische Rechnung der mexikanischen Steuerbehörde (CFdi)

    Für Kunden, die eine elektronische Rechnung der mexikanischen Steuerbehörde für steuerliche Abzugsfähigkeit benötigen.

    Laut der Bestimmung 1.2.7.1.27 und dem siebten Absatz der Ersten Beschlussfassung zu sonstigen steuerrechtlichen Änderungen 2014, siehe Veröffentlichung im offiziellen Amtsblatt am 13. März 2014, dürfen elektronische Rechnungen für Tickets, die zwischen dem 1. Januar 2014 und 30. Juni 2014 gekauft wurden, nicht später als bis zum 31. Dezember 2014 erneuert werden.

    Für Einkäufe ab dem 1. Juli 2014 wird eine elektronische Rechnung 48 Stunden nach der Ticketausstellung verfügbar und bis zum letzten Tag des Folgemonats abrufbar sein.

    Die für den Abruf einer elektronischen Rechnung notwendigen Informationen erfordern:

    • Ticketnummer: (13 Stellen, beginnend mit 006)
    • Kaufdatum:  TT-MM-JJJJ

    Das System ermöglicht Ihnen, notwendige Informationen in die elektronische Rechnung einzufügen, wie z. B.:

    • Steueridentifikationsnummer – RFC-Nummer
    • Name des Passagiers
    • Steuersitz
    • E-Mail-Adresse

    Wir werden Sie dann bitten, vor dem Erstellen der elektronischen Rechnung die eingetragenen Informationen auf ihre Korrektheit hin zu prüfen.

    Wenn Sie zusätzliche Fragen haben, erhalten Sie Unterstützung im Anwendungsportal.

    Um eine elektronische Rechnung der mexikanischen Steuerbehörde (CFDI) abzurufen, klicken Sie bitte hier:  FACTURACION ELECTRONICA

  • Für Reiserouten, die Flüge nach Mexiko aufweisen, haben einzelne Passagiere unter Umständen das Recht, die mexikanische Tourismussteuer (UK) auf den Ticketpreis erstattet zu bekommen.   Mexikanische Staatsangehörige, Bewohner von Mexiko mit unbegrenztem Aufenthaltsrecht in Mexiko sowie Kinder unter 2 Jahren sind von der Steuer ausgenommen.  Wenn Sie glauben, für eine Erstattung berechtigt zu sein, stellen Sie online einen Antrag oder suchen Sie in den häufig gestellten Fragen zu Erstattungen für andere Möglichkeiten der Erstattung.  Sie müssen uns gegenüber die Berechtigung zur Freistellung nachweisen.  Bezüglich der Erstattungen gelten sämtliche Bedingungen des Beförderungsvertrags von Delta.

  • Gepäckbeschränkungen für Flüge innerhalb der USA 

    Bei Reisen innerhalb der USA ist die Haftung für den Verlust, die Beschädigung oder die verspätete Übergabe von Gepäck auf 3.500 USD pro Passagier mit gültigem Ticket beschränkt, sofern nicht im Voraus ein höherer Wert für das aufgegebene Gepäck angegeben und zusätzliche Gebühren entrichtet wurden. Die Fluggesellschaft übernimmt keine Verantwortung für zerbrechliche oder verderbliche Güter.

    Hinweis: Die Bestimmungen zur Haftungsbegrenzung von Delta bei verlorenem, beschädigtem oder verspätetem Gepäck und Ihre Verantwortlichkeit für eine rechtzeitige Mitteilung im Falle von verlorenem, beschädigtem oder verspätetem Gepäck variieren je nach Art Ihrer Reise. Wenden Sie sich für Einzelheiten an einen Berater von Delta.

  • INLANDSFLÜGE

    Jeglicher Anspruch bei Verspätung, Verlust oder Beschädigung des Gepäcks ist ausgeschlossen, außer wenn die Mitteilung auf Anspruch innerhalb von 24 Stunden nach dem Eintritt der Ereignisse, die den Anspruch verursacht haben, eingereicht wird und innerhalb von 21 Tagen nach dem Vorfall eine handschriftliche Mitteilung bei Delta eingeht. Jegliche Maßnahmen müssen innerhalb eines Jahres nach dem Vorfall beginnen.

    INTERNATIONAL

    Jeglicher Anspruch bei Verspätung, Verlust oder Beschädigung des Gepäcks ist ausgeschlossen, außer wenn eine handschriftliche Mitteilung auf Anspruch innerhalb von sieben Tagen (im Falle von Beschädigung) oder 21 Tagen (im Falle von Verspätung oder Verlust) nach dem Eintritt der Ereignisse, die den Anspruch verursacht haben, bei Delta eingeht. Jegliche Maßnahmen müssen innerhalb von zwei Jahren nach dem Vorfall beginnen.

  • Partnerfluggesellschaften

    Delta-Connection-Fluggesellschaften sind regionale Fluggesellschaften, die die Delta-Flugnummern 3600-6799 verwenden. Flüge mit einer „DL“-Bezeichnung, die von Partnerfluggesellschaften durchgeführt werden, werden „Codeshare“-Flüge genannt. Wenden Sie sich an Delta für weitere Informationen.

  • Check-in-Anforderungen

    Reservierungen und Bordkarten/Boarding-Autoritäten können annulliert werden und Passagiere haben möglicherweise keinen Anspruch auf Entschädigung für einen verweigerten Einstieg, wenn sie die maßgeblichen Check-in-Anforderungen für ihre Flüge nicht befolgen. Weitere Informationen siehe Check-in-Anforderungen.

    Ihre Weiterflug- oder Rückflugreservierungen können annulliert werden, falls Sie:

    • die oben aufgeführten Check-in-Anforderungen nicht beachten
    • nicht jeden Teilabschnitt Ihrer Buchung befliegen
  • Währungen auf delta.com

    Alle Dollarwährungen, die bei delta.com ausgewiesen werden, sind US-Dollar (USD), sofern nicht anders angegeben.

  • Identifikation

    Für Ihre Sicherheit setzt Delta voraus, dass alle Passagiere, die 18 Jahre und älter sind, für die Reise eine eindeutige Identifikation vorlegen. Zulässige Arten einer eindeutigen Identifikation umfassen entweder:

    • Ein Lichtbildausweis, ausgestellt vom Bund, vom Land oder von der Gemeindeverwaltung oder
    • zwei Arten von Identifikation ohne Foto, wovon eine vom Bund, vom Land oder von der Gemeindeverwaltung ausgestellt sein muss.

    Hinweis: Passagieren ohne Identifikation kann die Beförderung verweigert werden.

  • Rauchen

    Delta ist eine Nichtraucher-Fluggesellschaft. Der Gebrauch von Tabakwaren ist auf allen von Delta durchgeführten Flügen oder auf Flügen von Delta-Connection-Fluggesellschaften im gesamten Streckennetz verboten.

  • Rauchlose Zigaretten

    Auch wenn elektronische Zigaretten (oder E-Zigaretten) als gesündere Alternative zum Rauchen vermarktet werden und den Nutzer in seinen Bemühungen unterstützen, mit dem Rauchen aufzuhören, dürfen elektronische, simulierte Raucherutensilien, einschließlich Zigaretten, Pfeifen und Zigarren, nicht an Bord der Delta-Flüge verwendet werden. Sie dürfen jedoch nur im Handgepäck des Passagiers auf allen Delta-Flügen/Delta-Anschlussflügen transportiert werden.