Flüge nach Vancouver


 

Vancouver ist eine dynamische, lebhafte und multikulturelle Hafenstadt an der Westküste von British Columbia. Sie befindet sich auf der Burrard-Halbinsel und liegt zwischen dem Fraser River und dem Burrard Inlet. Die hügelige Landschaft liegt vor der Kulisse mit den North Shore Mountains und dem schneebedeckten Vulkan Mount Baker im Hintergrund, der sich im Bundesstaat Washington befindet.

Von mehreren Quellen, darunter The Economist, zu einer der lebenswertesten Städte der Welt genannt, ist Vancouver die am dichtesten bevölkerte Stadt Kanadas und gilt als eine der teuersten Städte Nordamerikas, vor allem im Bereich Immobilien.

Einer der größten Stadtparks in Nordamerika befindet sich in Vancouver. Stanley Park umfasst 4 km². Kunst und Kultur sind in der Stadt reichhaltig, was in den florierenden Musik-, Theater und bildenden Kunstszenen zum Ausdruck kommt. Das anthropologische Museum beheimatet eine außergewöhnliche Sammlung von Artefakten der First Nations.

Der internationale Flughafen Vancouver (YVR) liegt auf der Sea Island, 12 km außerhalb des Stadtzentrums von Vancouver, und bedient über 50 internationale, Inlands- und Regionalfluggesellschaften, einschließlich Delta Air Lines. Es ist der zweitgrößte Flughafen Kanadas und verfügt über drei Terminals.

Das Hauptterminal ist in je ein Terminal für internationale und Inlandsflüge unterteilt. Eine Fußgängerbrücke verbindet die beiden Terminals. Das Terminal für Inlandsflüge hat drei Abflughallen und das internationale Terminal hat zwei. Das Südterminal dient zwei Regionalfluggesellschaften.

Zu den Speisemöglichkeiten zählen A&W, Burger King, Green Bean Café, Hanami Express, Koho Restaurant and Bar und Monk’s Grill. Einkaufen können Sie u. a. bei Brooks Brothers, Bottega Veneta, Burberry, Cartier, Desigual, Gucci und Hermes.

  • Taxis fahren von der Ebene 2 im Ankunftsbereich für Inlands- und internationale Flüge ab
  • Die Eisenbahnen der Canada Line verbinden den Flughafen mit mehreren Reisezielen in Vancouver. Folgen Sie der Canada Line außerhalb des Ankunftsbereichs zum Aufzug oder zu der Rolltreppe, die Sie zum Gleis bringen.
  • Autovermietungen befinden sich außerhalb des Terminals im Parkhaus.

Das anthropologische Museum in Vancouver ist ein Muss – es ist der kulturellen Vielfalt auf der Welt mit Schwerpunkt auf den eingeborenen Kulturen des Nordwestens gewidmet. Als Teil der University of British Columbia erfuhr das Museum 2010 eine wesentliche Erweiterung, und 2017 wurde die Gallery of Northwest Coast Masterworks eröffnet. Das Museum ist zugleich eine Lehranstalt, in der sich auch Labors, eine Bibliothek, ein Archiv und Lagereinrichtungen befinden.

Entdecken Sie Stanley Park, einen riesigen Stadtpark, in dem mehrere Ökosysteme und so viele Attraktionen zu Hause sind, dass Sie hier ganz leicht Tage verbringen könnten. Radeln, gehen oder laufen Sie entlang des 8 km langen Ufers und genießen Sie den überwältigenden Ausblick auf den Regenwald, die Berge und den Hafen von Vancouver. Sie können auch auf bewaldeten Pfaden wandern gehen, eine Zugfahrt unternehmen, an den Strand gehen, im Pool schwimmen, unter freiem Himmel speisen oder die Totems entdecken.

Craft-Bier ist äußerst beliebt in Vancouver. Es gibt mehr als 30 Brauereien in der Stadt und unzählige Pubs, die örtliches gebrautes Bier servieren. Ziehen Sie eine Verkostungstour in Betracht, mit Zwischenstopps in der 33 Acres Brewing Company, im Alibi Room, bei Tap and Barrel, Brewery Creek und der Powell Brewery.

Das prächtige Shangri-La Hotel Vancouver befindet sich im höchsten Gebäude der Stadt. Im himmelhohen Atrium mit bodentiefen Fenstern hängen Kronleuchter, und die eindrucksvolle Skyline der Stadt lässt sich mit höchster Wirkung auch von innen bewundern. Als kleiner Bonus beheimatet das Hotel Market, das Restaurant des berühmten Kochs Jean-Georges Vongerichten.

Gegenüber dem Kreuzfahrtterminal bietet das Fairmont Waterfront nicht nur einen beeindruckenden Blick aufs Wasser, sondern auch eine einmalige Aussicht auf die North Shore Mountains. Annehmlichkeiten umfassen einen beheizten Pool, ein Fitnessstudio und ein Restaurant. Nehmen Sie auf jeden Fall an der einstündigen Bienentour in der Imkerei im Garten auf der dritten Etage teil.

Tauchen Sie ein in die von der Kunst und Kultur des pazifischen Nordwestens durchdrängte Ästhetik der Skwachàys Lodge mit dem 12 m hohen Totempfahl, der Galerie in der Lobby mit der Kunst der Ureinwohner und Zimmern, die von Stammeskünstlern eingerichtet wurden. Annehmlichkeiten umfassen ein Restaurant und eine Lounge, ein Fitnessstudio und kulturelle Aktivitäten.

In Vancouver erwartet Sie ein gemäßigtes und ozeanisches Klima, ähnlich wie im Mittelmeerraum. Die Sommer sind mild und recht trocken, während es den Rest des Jahres über eher regnerisch ist. Am heißesten ist es im Juli und August, wenn die durchschnittlichen Höchsttemperaturen um 72 Grad liegen, mit Tiefsttemperaturen um die 57 Grad. Die kältesten Monate sind Dezember und Januar, wenn die Tiefsttemperaturen um 34 Grad liegen und die Höchsttemperaturen um die 7 Grad.

In Vancouver regnet es fast 127 cm im Jahresdurchschnitt. Davon sind durchschnittlich 38 cm Schnee. Die nassesten Monate sind zwischen Oktober und April, wenn der Niederschlag durchschnittlich 15 bis 51 cm pro Monat beträgt.