Flüge nach Mumbai


 

Wenn man die Dualität vom Mumbai aus der Ferne betrachtet, kann man schnell übersehen, wie deutlich und gravierend ihre unterschiedlichen Szenen tatsächlich sind. Es gibt Straßen, in denen die eine Seite bitterste Armut widerspiegelt, während auf der anderen Seite zwar etwas in die Jahre gekommene, aber dennoch großartige Herrenhäuser und architektonische Leckerbissen zu finden sind. Diese Vielfalt ist sinnbildlich für alle Aspekte Mumbais, das Mode, Bollywood, Kricket, Hinduismus und Islam feiert sowie über eine der abwechslungsreichsten Straßenszenen der Welt verfügt.

Mumbai beherbergt ca. sechzehn Millionen Menschen und erstreckt sich über eine Fläche von 223 Quadratmeilen. Da Mumbai so viel zu bieten hat, ist es wichtig, sich vor dem Besuch einen Plan zu machen, was man erleben möchte. Ansonsten kann man sich schnell in den sich endlos windenden Straßen und Basaren der Stadt verlieren. Obwohl dies bestimmt nicht die schlechteste Option wäre, ist es doch am besten, beim Erkunden des Straßenmeers von Mumbai über einen Plan zu verfügen.

Erfahren Sie mehr in unserem Reiseführer für Europa, den Nahen Osten, Afrika und Indien 2019.

Bei einem Besuch Mumbais sollte Bollywood den obersten Platz auf Ihrer Liste einnehmen. Seien Sie hautnah bei einem Filmdreh in Goregaon’s Film City dabei. Oder genießen Sie im Kino Filme in verschiedenen, regionalen Sprachen. Suchen Sie nach toller Mode im Inorbit, einem der größten Einkaufszentren des Kontinents. Hier finden Sie alles von Mode über Kosmetika bis hin zu Elektronikartikeln und vielem mehr.

Nachdem Sie Ihren Unterhaltungsdurst gestillt haben, sollten Sie sich auf die Straßen der Stadt begeben und sich Gebäude wie das Chhatrapati Shivaji Terminus anschauen, einen ehemaligen viktorianischen Bahnhof, der jetzt als Hauptquartier für Central Railway fungiert. Oder sehen Sie sich ein Kricket-Match in einem der beiden Stadien – Brabourne und Wankhede – an, wo Einheimische wie Touristen Ihre Mannschaften anfeuern. Schlendern Sie durch das Prince of Wales Museum und schauen sich die Elfenbeinstatuen an, oder besuchen Sie das Mani Bhavan, wo Mahatma Gandhi während seiner Aufenthalte immer logierte.

Und vergessen Sie das Essen nicht. Im Café Madras werden Sie mit tamilischer Küche verwöhnt, die sowohl authentisch als auch aus der Region ist. Das Café Leopold ist eine großartige Adresse für Drinks und die Happy Hour und wird Sie, je nachdem, wann Sie dort eintreffen, perfekt auf einen indischen Abend in der Stadt vorbereiten.

Brauchen Sie eine Auszeit in Indien? Sie können auch mit einem unserer JV Partner Air France oder KLM nach Neu-Delhi, Bangalore oder Chennai reisen.