Flüge nach Seoul


 

Seoul ist die Hauptstadt Südkoreas, offiziell Republik Korea genannt. Die Metropolregion um Seoul, die auch die Stadt Incheon und die Region Gyeonggi umfasst, beheimatet fast die Hälfte der Landesbevölkerung. Die Stadt liegt am Fluss Han und ist von Bergen und hügeligem Gelände umgeben.

Diese kosmopolitische Stadt wurde vor über 2.000 Jahren gegründet und stellt eine faszinierende Landschaft dar, die buddhistische Tempel, Paläste und Festungen mit spektakulären futuristischen Wolkenkratzern, Brücken und Hochhäusern verbindet. Dieser Mix aus Neu und Alt erzeugt eine spannende Energie für Entdeckungstouren durch die vielfältigen Sehenswürdigkeiten Seouls.

Gehen Sie zur beeindruckenden Banpo-Brücke mit ihrem Regenbogenwasserfall und besuchen Sie den Lotte World Tower, einen Wolkenkratzer mit 123 Etagen in Form einer Rakete. Begeben Sie sich dann zum Gyeongbokgung, dem Königspalast aus dem 14. Jahrhundert, und schlendern Sie über den Namdaemun-Markt, einen geschäftigen Marktplatz mit 10.000 Ständen, der bis ins 15. Jahrhundert zurückreicht.

Ganz egal, was Sie machen, Sie sollten etwas Zeit für das kulinarische Angebot lassen – von Street Food bis hin zu Restaurants mit gehobener Küche. Sie haben die Chance, authentisches koreanisches Barbecue und vieles mehr zu entdecken.

Der internationale Flughafen Seoul-Incheon (ICN) is der größte in Südkorea. Er befindet 48 km westlich von Seoul in Incheon. Der Flughafen bedient sieben Inlands- und internationale Fluggesellschaften, einschließlich Delta Air Lines. Es gibt zwei Terminals. In Terminal 1 finden Sie eine Abflughalle für Passagiere mit 30 Flugsteigen ausschließlich für internationale Fluggesellschaften. Terminal 2 wurde 2018 eröffnet und bietet ein modernes, umweltfreundliches Design und ein Glasdach für Tageslicht. Ein kostenloser Shuttleservice verkehrt zwischen den zwei Terminals.

Der Flughafen bietet verschiedene Serviceleistungen, darunter ein Schönheitssalon, ein Spa, ein Spielzimmers für Kinder und eine Auswahl an Geschäften und Restaurants.

  • Die Bahnlinie KTX verbindet den Flughafen mit Stationen in der gesamten Region, einschließlich der Station in Seoul. Passagiere nehmen den Zug im Transportzentrum neben dem Terminalgebäude.
  • Verschiedene Buslinien und -dienste steuern den Flughafen an. Deluxe-Limousinenbusse verkehren nonstop zwischen größeren Hotels und Attraktionen. Standard-Limousinenbusse halten öfters. Zudem gibt es einen Stadt- und einen Überlandbus. Busse halten auf der ersten Etage des Terminals 1 bei den Flugsteigen 1–4 und auf der ersten Etage des Terminals 2 bei den Flugsteigen 1–6 und auf der Ebene B1 (Verkehrszentrum).
  • Mehrere Taxis bieten einen Abholdienst. Nebst regulären Taxis gibt es auch schwarze Deluxe-Taxis und Jumbo-Taxis. Reisenden, die nicht Koreanisch sprechen, wird der internationale Taxidienst empfohlen, da die Fahrer Englisch sprechen. Um zu den Taxis zu gelangen, verlassen Sie den Flughafen über das Untergeschoss im Ankunftsbereich über die Flugsteige 4–8

 

Der Palast Gyeongbokgung, auch bekannt als Nordpalast, war der Hauptsitz der Joseon-Dynastie. Er wurde von der Joseon-Dynastie im Jahr 1395 erbaut und ist ein eindrucksvolles Beispiel der koreanischen Architektur aus dieser Ära. Das National Folk Museum Koreas befindet sich auf dem Gelände.

Verpassen Sie nicht den N Seoul Tower bei Nacht. Er ist ein Kommunikations- und Beobachtungsturm auf dem Berg Namsan in der Stadt Seoul und eine spektakuläre Sehenswürdigkeit. Vom Boden aus können Sie ihn in all seiner angestrahlten, bunten Pracht bewundern. Auf der Aussichtsplattform oben können Sie den bezaubernden Ausblick genießen und in einer Auswahl von Restaurants speisen.

Besuchen Sie das geschäftige Viertel Myeong-dong für das beste Einkaufserlebnis in Korea mit Designerschuhen, Bekleidung und Accessoires von internationalen Marken. Die gehobeneren koreanischen Geschäfte haben hier auch Niederlassungen. Die Auswahl an Street Food ist weitreichend – von Teigtaschen bis hin zu Ginseng-Hühnersuppe. Es gibt einige Restaurants mit Bedienung, einschließlich einiger mit westlicher und japanischer Küche. Schweineschnitzel und Gerichte mit dicken Nudeln zählen hier zu den Spezialitäten.

Essen Sie hervorragendes authentisch koreanisches Barbecue im Maple Tree House, einem ungezwungenen Restaurant mit Holzstämmen und polierten Messingtischen, das Ihnen eine unvergessliche Mahlzeit mit hochwertigem, am Tisch zubereitetem Fleisch serviert.

Das Four Seasons Seoul ist ein elegantes Luxushotel, das 317 Unterkünfte bietet, einschließlich Standardzimmern, Suiten, Familienzimmern, Clubzimmern und besonderen Suiten, z. B. der Präsidentensuite mit drei Schlafzimmern. Sie verhungern hier auf keinen Fall, dank sieben Restaurants mit einer Auswahl von verschiedenen Küchen, einschließlich Koreanisch, Japanisch und Italienisch. Zudem gibt es ein Spa und eine koreanische Sauna.

Das W Seoul Walkerhill ist Teil der Hotelkette Starwood W und ein höchstmodernes Hotel mit hülsenartigen Möbeln und Neonlichtern. Tauchen Sie im Hinoki-Whirlpool ab, während Sie die Skyline von der Dachterrasse aus bewundern. Annehmlichkeiten umfassen ein Fitnessstudio und ein Hallenbad.

Das Rakkojae Seoul ist ein klassisches Holzhaus im koreanischen Design, das vor 130 Jahren erbaut und im Jahr 2003 renoviert wurde. Hier genießen Besucher traditionelle koreanische Gerichte, Teezeremonien und Schlammsaunas.

In Seoul herrscht ein schwüles kontinentales bzw. subtropisches Klima, was bedeutet, dass es im Sommer recht heiß und im Winter recht kalt wird, aber im Herbst und Frühling ist es grandios. Am kältesten ist es im Dezember, Januar und Februar, wo die Temperaturen auf unter –5 Grad fallen und die Höchsttemperaturen knapp über dem Gefrierpunkt liegen. Am heißesten wird es im Juni, Juli und August, wo die durchschnittlichen Höchsttemperaturen um die 28 Grad und die Tiefsttemperaturen um die 18 Grad liegen.

Im Winter und Frühling kann Seoul vom gelben Staub der Wüste Gobi heimgesucht werden. Diese Form des Dunstes kommt aus der Mongolei und China und kann für Atemprobleme sorgen.

Der Niederschlag in der Stadt liegt im Durchschnitt bei 137,3 cm pro Jahr. Der meiste Regen fällt während der Monsunzeit im Sommer zwischen Juni und September. Die niederschlagsreichsten Monate sind Juli und August, wo der monatliche Durchschnitt bei 38 cm bzw. 28 cm liegt.