GUTE VORBEREITUNG IST ALLES

Gesichtsmasken


Zur allgemeinen Sicherheit gilt eine Maskenpflicht.


Alle Delta-Kunden, -Mitarbeiter und -Partner müssen Masken oder einen angemessenen Gesichtsschutz aus Stoff tragen, der Mund und Nase während der gesamten Reise bedeckt. 

Gemäß Bundesgesetz müssen alle Personen eine Maske während der gesamten Zeit am Flughafen und in öffentlichen Verkehrsmittel, beim Ein- und Ausstieg sowie während des gesamten Flugs tragen. Personen, die eine COVID-19-Impfung erhalten haben, müssen dennoch eine Maske tragen. Wenn Sie es verweigern, eine Maske zu tragen, stellt das eine Verletzung des Bundesgesetzes dar und Ihnen kann der Einstieg verweigert werden, Sie können aus dem Flugzeug entfernt werden und ggf. eine Strafe erhalten.

Zu diesen Zeitpunkten sind Masken erforderlich


Ein Mund-Nasen-Schutz oder eine Gesichtsmaske ist vom Bordstein bis zur Gepäckausgabe am Flughafen erforderlich, einschließlich dieser Berührungspunkte mit Delta:   

  • Check-in-Bereich  
  • Delta Sky Clubs 
  • Flugsteige  
  • Fluggastbrücken  
  • An Bord des Flugzeugs während des gesamten Fluges   

Masken müssen zu jedem Zeitpunkt getragen werden, außer für kurze Zeiträume beim Essen, Trinken oder der Einnahme von oralen Medikamenten. Masken dürfen nicht für längere Zeiträume zum Essen oder Trinken entfernt werden – Masken müssen zwischen Bissen und Schlucken wieder aufgesetzt werden.  

Wenn Sie aufgrund eines Verlusts des Kabinendrucks oder anderer Ereignisse, die zur Beeinträchtigung der Luftzufuhr im Flugzeug führen, Sauerstoffmasken benötigen, sollte die eigenen Masken entfernt werden, um die Sauerstoffmasken aufsetzen zu können.


Maskenarten 


Zur Einhaltung der Bundesgesetze und zum Schutz unserer Kunden sowie Mitarbeiter hat Delta die an Bord zulässigen Maskenarten gemäß den CDC-Richtlinien, wird in neuem Fenster geöffnet festgelegt. Ein Mund-Nasen-Schutz oder eine Gesichtsmaske muss mit Bändern oder Ohrschlaufen am Kopf befestigt werden und eng wie bequem an der Seite des Gesichts anliegen.

Zulässige Masken:

  • Chirurgische oder medizinische Einwegmasken 
  • Stoffmasken mit dichtem Gewebe (2- oder 3-lagige Masken werden empfohlen) 
  • Ventilfreie Atemschutzmasken (N95 oder KN95) 
  • Stoffmasken mit transparentem Plastikfenster  
  • Schlauchschals mit zwei Schichten (einlagige Schlauchschals sollten verdoppelt werden) 
  • Ein Plastikvisier und Schutzbrillen können zusätzlich zu einer Maske getragen werden, ersetzen aber nicht die Maske 

Nicht zulässige Masken: 

  • Masken mit einem Auslassventil  
  • Masken mit Schlitzen, Einstichen oder Löchern 
  • Bandanas, Schals, Skimasken und Balaklavas 
  • Neue und batteriebetriebene Masken, die Bestimmungen für die oben aufgeführten zulässigen Masken nicht erfüllen 

 


Ausnahmen für die Maskenpflicht 


Kinder unter zwei Jahren sind von der Maskenpflicht ausgenommen.  

Kunden mit einer Behinderung, die aufgrund der Behinderung keine Maske tragen können, wird dringend empfohlen, die Reise zu überdenken. Andernfalls müssen sie vor dem Abflug am Flughafen das „Freigabe für den Flug“-Verfahren durchlaufen. Kommen Sie als Kunde mit Behinderung bei benötigter Befreiung bitte frühzeitig am Flughafen an, um dieses Verfahren bei Check-in zu durchlaufen und den Flug nicht zu verpassen. Dieses Verfahren kann über eine Stunde dauern und Anträge werden jetzt gemäß den Maskenbestimmungen im Luftverkehr der CDC und TSA (im Februar 2021 verabschiedet) beurteilt. Die Befreiung von der Maskenpflicht auf Reisen gilt nur an Bord von Flügen, die von Delta Air Lines oder Delta Connection durchgeführt werden. Kunden werden nicht von Vorschriften durch die Regierung, einschließlich lokaler und derer ausländischer Länder (am Ausgangsort oder Reiseziel), oder Bestimmungen anderer Fluggesellschaften befreit. Für jeden einzelnen Reiseverlauf ist ein Ausnahmeantrag erforderlich. Jeder Antrag wird je nach geltendem Recht einzeln geprüft. Bitte wenden Sie sich an die zuständen Stellen an Ihrem Abflug-, Anschluss- und Ankunftsort, um die örtlichen Bestimmungen zu Masken zu erfahren.

Falls Sie unrechtmäßig behaupten, eine Behinderung zu haben, um keine Maske oder keinen Gesichtsschutz tragen zu müssen, führt dies ggf. zu einer Reisesperre auf Delta-Flügen für den Zeitraum, in dem Masken bzw. ein Gesichtsschutz vorgeschrieben ist. Sie werden ggf. auch bei der entsprechenden Behörde gemeldet. 

Erfahren Sie mehr über die Richtlinien der Delta-Partnerfluggesellschaften zum Tragen von Gesichtsmasken.


Zugehörige Links