Flüge nach Tokio


 

Tokio ist die Hauptstadt Japans und mit 13 Mio. Menschen eine der bevölkerungsreichsten Städte der Welt. Die Stadt umfasst den südwestlichen Teil der Kanto-Region, die Izu-Inseln und die Ogasawara-Inseln.

In dieser aufregenden, lebhaften Stadt trifft Alt auf Neu. Hier grenzen alte Gebäude wie der opulente Meiji-Shintō-Schrein und der kaiserliche Palast an Strukturen wie den Skytree, den höchsten Sendeturm mit Aussichtsplattform der Welt und beeindruckende, hell erleuchtete Wolkenkratzer.

Tokio ist ein Shoppingparadies. Dabei sind die Optionen u. a. Akihabara, eine Stadt, die für ihre Vielzahl von Elektrogeschäften bekannt ist, Tsukiji, ein beliebter Großhandels- und Essensmarkt im Freien, und Ginza, ein für seine Geschäfte bekanntes Einkaufsviertel.

Der Stadt sind große Tragödien widerfahren, einschließlich eines vernichtenden Erdbebens 1923 und intensiver Bombenangriffe während des Zweiten Weltkriegs. Sie hat all das überlebt und sich zu einem wirtschaftlichen und kulturellen Zentrum entwickelt. Es gibt unzählige faszinierende Museen, z. B. das Tokyo National Museum, Nihon Minkae (ein japanisches Freiluftmuseum mit volkstümlichen Häusern), Okhotsk Sea Ice Museum in Hokkaido und das Papiermuseum.

 

Tokio hat zwei internationale Flughäfen. Der internationale Flughafen Tokio (HND), gewöhnlich Flughafen Haneda genannt, ist im Wesentlichen die Basis für einheimische Fluggesellschaften, aber bedient auch einige internationale Fluggesellschaften, einschließlich Delta Air Lines. Er befindet sich in Ota, ca. 13 km außerhalb des Zentrums von Tokio. Der Flughafen verfügt über drei Terminals – ein internationales und zwei für Inlandsflüge. Eine Monorail verbindet die Terminals. Es gibt reichlich Speisemöglichkeiten, darunter Port-Side Kitchen, Nanrinka, Mos Café, Kabob Stand, Tsurutontan Udon Noodles und Takafuku Sukiyaki.

Der internationale Flughafen Narita (NRT) bedient ca. 50 Prozent des internationalen Passagieraufkommens Tokios, einschließlich Flügen mit Delta Air Lines. Er befindet sich ca. 60 km außerhalb des Zentrums von Tokio. Der Flughafen verfügt über zwei Terminals und zwei Satelliten zum Rollfeld hin. Ein kostenloser Shuttlebus verkehrt zwischen den zwei Terminals. Essensmöglichkeiten umfassen Sushi Yuraku und das Restaurant Avion.

 
Internationaler Flughafen Tokio (Haneda)
  • Taxis mit Pauschaltarifen verkehren für Passagiere im Untergeschoss ab der mittleren Spur.
  • Schienenverkehr besteht durch die Keikyu-Linie zu vielen Zielen innerhalb Tokios. Folgen Sie nach der Ankunft den Schildern für Keikyu Railways. Nachdem Sie ein Ticket gekauft haben, begeben Sie sich mit der Rolltreppe oder dem Aufzug zum entsprechenden Gleis, je nach Reiseziel.
  • Dank der Keikyu-Limousinenbusse können Sie Ihr Reiseziel ohne Umsteigen erreichen.

Internationaler Flughafen Narita

  • Nach Entfernungen bemessende Taxis und solche mit Pauschaltarif fahren ab der mittleren Spur außerhalb der Gepäckausgabe ab.
  • Schienenverkehr wird durch die Linie Narita Sky Access auf der Keisei-Linie und der JR-Linie geboten. Die Bahnhöfe befinden sich außerhalb der Terminals 1 und 2.
  • Mehrere Busdienste bieten Transport zu unterschiedlichen Reisezielen in ganz Tokio. Wenden Sie sich an einen Ticketschalter für Bus oder Bahn für weitere Einzelheiten. Es gibt einen in jedem Terminal.

Entdecken Sie den ältesten Tempel Tokios, Senso-ji, der im Jahre 645 v. Chr. durch die buddhistische Tendai-Schule errichtet wurde. Er wurde während des Zweiten Weltkriegs zerstört und kurz danach wieder aufgebaut. Halten Sie Ausschau nach der riesigen roten und schwarzen Papierlaterne am Eingang und die beeindruckende fünfstöckige Pagode im Innern. Senso-ji ist zudem der Austragungsort für das größte Festival Tokios, das im Frühling über drei bis vier Tage hinweg stattfindet.

Tauchen Sie in die aufstrebende und spielhafte Jugendkultur des Viertels Harajuku ein, das berühmt für die bunte Straßenkunst und eine ausgefallene Modeszene ist. Cosplay-Geschäfte, die von Animes inspirierte Kostüme verkaufen, und Geschäfte mit Vintage-Kleidung säumen die Takeshita-Straße. Es gibt zudem sehr viele Bars und Restaurants sowie das Watari Museum für zeitgenössische Kunst.

Besuchen Sie den Meiji-Schrein, der dem ersten Kaiser Tokios des modernen Japans, Kaiser Meiji, und der Kaiserin Shoken gewidmet ist. Der Schrein befindet sich neben der Harajuku-Station und wurde im Jahr 1920 nach dem Tod des Kaisers errichtet. Er wurde während des Zweiten Weltkriegs zerstört und danach wieder aufgebaut. Trotz seiner städtischen und geschäftigen Lage strahlt er Ruhe aus und ist weitläufig und verfügt über ein großes bewaldetes Gebiet mit Gehwegen.

Feiern Sie bis spät in die Nacht in Roppongi, einem Viertel mit einem regen Nachtleben, das vor Restaurants, Bars, Nachtclubs, Kabaretts und Clubs mit Hostessen nur so wimmelt. Es ist bei Touristen, Studenten und der ausländischen Gemeinschaft gleichsam beliebt und auf ein jüngeres Publikum ausgelegt.

Das Tokyo Palace Hotel bietet luxuriöse Unterkünfte in einem historischen Rahmen und überblickt den Wassergraben des Kaiserpalasts. Das coole und moderne Design sorgt für die gelassene Atmosphäre der 290 Zimmer und Suiten des Hotels, von denen viele über einen Balkon mit eine atemberaubende Aussicht auf das Gelände des Kaiserpalasts und die futuristische Skyline Tokios verfügen. Im Hotel befinden sich 10 Restaurants und ein Spa. Es wird ein Programm für einzigartige Touren und Kulturerlebnisse geboten.

Japan befindet sich immer auf dem neuesten technologischen Stand, und wo kann man die jüngsten Entwicklungen besser erleben als im Henn na Hotel, einem Hotel, das gänzlich von Robotern betrieben wird? Hier checken Sie Roboterdinos an der Rezeption ein und Roboterfische schwimmen im Teich. Das sechsstöckige Hotel bietet 100 Zimmer und befindet sich in der Nähe des Disney Resort Tokio.

Tokio ist bekannt für seine Kapselhotels – kleine, wirtschaftliche Kammern, die nur zum Schlafen konzipiert sind. Badezimmer und Duschen stehen als Gruppenräume zur Verfügung. Versuchen Sie es mit einer gehobeneren und stylishen Variante im First Cabin Hotel, das mit Flugthematik begeistert. Es gibt sieben Standorte in Tokio, die sich alle in der Nähe von Bahnhöfen und Touristenattraktionen befinden.

In Tokio erwartet Sie ein schwüles, subtropisches Klima mit warmen, schwülen Sommern und kalten Wintern. Die Stadt hat erstaunliche 140,5 cm Niederschlag im Jahr. Am heißesten ist es im Juli und August, wenn die durchschnittlichen Höchsttemperaturen zwischen 30 und 32 Grad liegen, mit Tiefsttemperaturen um die 22 Grad. Die kältesten Monate sind Januar und Februar, wenn die Temperaturen um den Gefrierpunkt liegen und die Höchsttemperaturen um 50 Grad. Regen fällt hauptsächlich von März bis Oktober, wenn der Regenfall im Durchschnitt 12–20 cm beträgt. In Tokio schneit es sehr selten, durchschnittlich weniger als 10 cm im Jahr.