Flüge nach Paris


 

Es ist kein Wunder, dass Paris schon immer die außergewöhnlichsten Denker angezogen hat. Die Stadt der Lichter war die erste Stadt mit Straßenlaternen – daher auch der Name – und dient seither als beständige Quelle intellektueller Erleuchtung. Schon seit jeher haben sich Schriftsteller, Künstler und Modedesigner in den Arrondissements, den Vierteln von Paris, niedergelassen.

Filmemacher lieben Paris als Hintergrund, denn die Kamera schwelgt wahrlich im französischen Barock mit den königlichen Mansardendächern, besonders wenn Romantik in der Luft liegt. Paris hat wirklich Exquisites zu bieten: die Kathedrale Notre-Dame, den Triumphbogen (mit Aussichtsplattform), den Palast von Versailles, die Basilika Sacré-Cœur, den Louvre und natürlich auch: den Eiffelturm.

Passend zur grandiosen Umgebung gibt es ebenso grandiose Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Gelegenheiten, Menschen zu beobachten (und deren Eleganz zu bewundern). Pariser stehen in der Mode ganz vorne, und so selbstbewusst treten sie auch auf.

Paris und Umgebung werden von zwei Flughäfen bedient: Charles de Gaulle Airport (CDG) und Paris Orly Airport (ORY). Der Flughafen Charles de Gaulle liegt etwa 25 Kilometer nordöstlich von Paris. Er ist der größere der beiden Flughäfen von Paris und unter den 10 verkehrsreichsten Flughäfen der Welt. Orly liegt etwa 15 Kilometer südlich von Paris. Er ist zwar nur der „zweite“ Flughafen von Paris, aber dennoch der größte französische Flughafen für den Inlandsverkehr. Beide Flughäfen bieten zahlreiche Restaurants, Cafés, Bars, Einkaufsmöglichkeiten und Duty-free-Shops.

Flughafen Paris-Charles De Gaulle (CDG)
Paris-Orly Airport (ORY)

  • Vom Flughafen Charles de Gaulle gelangen Sie nach Paris mit den Zügen RER B der Regionallinie oder mit dem TGV.
  • Vom Flughafen Orly gelangen Sie nach Paris mit dem Zug RER B, der Straßenbahn T7 oder via Shuttle mit dem Zug RER C.
  • Beide Flughäfen verfügen über zahlreiche Busverbindungen.
  • Taxis stehen ebenfalls an beiden Flughäfen zur Verfügung. Die Fahrt von Charles de Gaulle nach Paris dauert etwa 45 Minuten und kostet 50 bis 65 €.

MONUMENTE UND SEHENSWÜRDIGKEITEN

Auch wenn Sie noch nie in Paris waren, werden Sie zahlreiche Gebäude erkennen. Das berühmteste Gebäude ist zweifellos der Eiffelturm, der für die Weltausstellung in den Jahren 1887 bis 1889 erbaut wurde. Der Turm bietet drei Aussichtsplattformen für Besucher und es gibt Tickets entweder für die Fahrstühle oder für die Treppen.

Das nächste legendäre Gebäude der Stadt ist der Triumphbogen, in Auftrag gegeben von Napoleon und vollendet im Jahr 1836. Er befindet sich am westlichen Ende der Champs-Élysées und Besucher werden mit einem herrlichen Panoramablick auf die Stadt belohnt.

Die berühmteste Kirche von Paris ist Notre Dame. Diese mittelalterliche Kathedrale wurde zwischen 1163 und 1345 erbaut (ja, das ist schon fast 200 Jahre her) und beherbergt einige der wichtigsten religiösen Reliquien. Bestaunen Sie die herrlichen Fensterrosen, das Strebewerk und die vielen Ornamente und Wasserspeier.

MUSEEN

Von allen Museen in Paris ist der Louvre das berühmteste und größte. Sie werden den größten Teil eines Tages für einen Besuch benötigen. Und dennoch nur einen kleinen Einblick erhalten. Das riesige Museum zeigt auf über 72.000 m² Exponate aus Ägypten und dem Nahen Osten, aus griechischer, etruskischer und römischer Zeit, dazu islamische Kunst, Skulpturen, Malereien, Kunstgewerbe, Drucke und Zeichnungen. Und was machen all diese Menschen in einem einzigen Raum? Sie versuchen, einen Blick auf die Mona Lisa zu erhaschen!

Andere Museen, die man unbedingt besuchen sollte, sind das Musée d’Orsay, berühmt für seine Impressionisten und Post-Impressionisten, das Musée Rodin mit Werken des berühmten französischen Bildhauers wie „Der Denker“ sowie das moderne und architektonisch interessante Centre Pompidou.

SHOPPING

Es besteht kein Zweifel: Paris ist die Stadt für Shopping-Freaks. Hier werden selbst in der kleinsten Drogerie an der Ecke feinste Parfums und edle Handtaschen angeboten. Die beste Adresse zum Einkaufen sind die Champs-Élysées, wo die Flagship-Stores französischer Luxusmarken wie Hermès und Louis Vuitton neben anderen internationalen Marken aus Großbritannien, Italien und den USA vertreten sind.

RESTAURANTS UND NACHTLEBEN

... und die französische Küche! Die traditionellen Bistros in Paris sind so legendär wie die Luxus-Unterkünfte. Elegante, traditionell französische Cuisine ist im Le Chardenoux des Prés zu kosten, zubereitet vom bekannten Chefkoch Cyril Lignac. Gönnen Sie sich danach einen doppelten Espresso zum Wecken Ihrer Lebensgeister – das Nachtleben von Paris hat für jedermann etwas zu bieten, und das sollten Sie sich keinesfalls entgehen lassen. Für unermüdliche Party-Menschen ist Showcase die richtige Adresse, oder swingen Sie im Chez Papa Jazz Club durch die Pariser Nacht. Die Bar Hemingway im Ritz ist perfekt für das etwas ruhigere Underground-Erlebnis.

Es gibt viele Optionen für einen Aufenthalt in Paris: voller Luxus, super-trendy oder hoffnungslos romantisch. Die Stadt ist voller altehrwürdiger Hotels und neuer Trendsetter. Und natürlich gibt es auch neue Trendsetter in altehrwürdigen Gebäuden.

Ein besonderes Erlebnis der aktuellen Hotelszene ist eines der gemütlichen Zimmer im Peninsula Paris Die nahezu dekadent mit Blattgold und Kristall eingerichteten Zimmer verschaffen ein echtes Gefühl von Paris. Die 360°-Aussicht von der Dachterrasse mit Bar und Restaurant ist ebenfalls unschlagbar.

Eine ganz ausgefallene Art der Übernachtung in Paris bietet das Hôtel du Petit Moulin. Das Hotel befindet sich in einer früheren Bäckerei. Die Farben, Möbel und Stoffe wurden vom Modedesigner Christian Lacroix ausgewählt.

Romantische Nächte bietet das Hôtel Thérèse im 1. Arrondissement von Paris. Das noble Hotel liegt in der Nähe des Palais Royal und in den Gästezimmern wurde kein Luxusdetail vergessen.

Das Klima in Paris ist mild und nicht übermäßig feucht. Die sommerlichen Temperaturen liegen zwischen 15 – 25°Celsius. Frühling und Herbst sind mild und im Winter scheint die Sonne nur selten, bei Tiefsttemperaturen von 3°Celsius. Es gibt keine wirkliche Regensaison in Paris und die Niederschläge fallen gleichmäßig über das Jahr verteilt.