Flüge nach Stockholm


 

Die schwedische Hauptstadt Stockholm besteht aus 14 Inseln im Mälarsee, die durch 50 Brücken miteinander verbunden sind. Der See wiederum ist über den Södertälje-Kanal mit der Ostsee verbunden. Im „Venedig des Nordens“ ist das Wasser also nie weit – schließlich besteht die Stadtfläche zu einem Drittel aus Wasserwegen. Ein weiteres Drittel nehmen üppige Parks und Grünanlagen ein, die einen schönen Hintergrund für die moderne skandinavische Architektur bilden.

Obwohl es so weit nördlich gelegen ist, sind die Temperaturen in Stockholm vergleichsweise mild, sodass Sie immer auch Aktivitäten an der frischen Luft einplanen sollten. Erkunden Sie auf einer Bootstour die Kanäle und malerischen Brücken sowie die bewaldete Halbinsel Djurgården.

Auch auf zwei Rädern lässt sich die Stadt wunderbar erkunden. Ganz Stockholm durchzieht ein Netz aus Radwegen, und das Fahrrad ist das beliebteste Fortbewegungsmittel der Einheimischen. Leihen Sie sich im Sommer ein Stadtrad oder im Winter ein mit Winterreifen und Metallstollen ausgestattetes Mountainbike.

Wenn es draußen doch zu ungemütlich wird, besuchen Sie den Königspalast und den Wohnsitz der königlichen Familie, Schloss Drottningholm, um einen Einblick in die schwedische Monarchie zu bekommen. Im Vasa-Museum können Sie ein vollständig restauriertes Kriegsschiff besichtigen, das bei seiner Jungfernfahrt 1628 sank.

Machen Sie es wie die Schweden und gönnen Sie sich am Nachmittag eine Pause mit Kaffee und Gebäck – auf Schwedisch fika genannt – und streifen Sie dann durch die Gamla Stan, Stockholms mittelalterliche Altstadt mit ihren farbenfrohen Häuschen und kopfsteingepflasterten Gassen. Halten Sie dabei nach dem berühmten, handbemalten schwedischen Glas und anderen Mitbringseln Ausschau.

Zum Abendessen liegen Sie mit bekannten schwedischen Gerichten immer richtig: Gravlax, Fleischbällchen und natürlich Kartoffeln immer richtig.