Flüge nach St. Maarten


 

Für Uneingeweihte kann es etwas verwirrend sein. Das niederländische Überseegebiet Sint Maarten teilt sich eine karibische Insel mit dem ähnlich benannten, französischen Gebiet Saint-Martin. Aber aus geschichtlicher Perspektive ist es angemessen, dass diese kleine, nur 37 Quadratmeilen große Insel derzeitig von zwei Nationen geteilt wird. In den vier Jahrhunderten nach der spanischen Inbesitznahme durch Kolumbus hat sie ein Dutzend Mal den Besitzer gewechselt, bevor sie Jahrhunderte später in die Hände der Niederländer und Franzosen fiel.

Zwei Dinge werden Ihnen sofort an Sint Maarten auffallen. Zuerst werden Sie gleich bei der Landung merken, dass die Start- und Landebahn direkt neben einem wunderschönen, kleinen Strand gelegen ist. Wie praktisch, könnte man beinahe sagen. Beim Anflug werden Sie feststellen, dass das Meer hier eine unglaubliche, beinahe unwirklich erscheinende, türkise Farbe aufweist. Wundern Sie sich nicht: Ihre Freunde haben ihre Fotos nicht nachbearbeitet. Das Wasser ist hier wirklich so blau.

Der St. Maarten Princess Juliana International Airport (SXM) ist das Tor zu den kleineren Inseln über dem Winde der Karibik. Er ist nach der niederländischen Prinzessin Julia benannt, die im Jahr 1944 hier landete. Der Flughafen bietet einige Einzelhandelsgeschäfte, Bars und Restaurants sowie kostenloses WLAN in allen Terminals. Ein aufregendes Merkmal einer Landung auf dem Flughafen von St. Maarten (oder die Beobachtung einer Landung vom Maho Beach) ist, dass die Flugzeuge sehr flach anfliegen, da die Landebahn fast bis zum Strand reicht. Das bedeutet, dass Sie schon bei der Landung direkt in das türkisblaue Wasser schauen können.

St. Maarten Princess Juliana International Airport (SXM)

  • Die Anbindung an den St. Maarten International Airport erfolgt über die Straße, Taxis stehen am Flughafen zur Verfügung.
  • Es warten verschiedene Busunternehmen und VIP-Limousinen-Services am Flughafen. Eine vollständige Liste der Anbieter finden Sie auf der Internetseite des Flughafens
  • Wenn Sie einen Mietwagen bevorzugen, stehen außerhalb des Flughafens mehrere Anbieter zur Verfügung.

STRÄNDE UND WASSERSPORT

Sint Maarten hat einige spektakuläre Tauchreviere zu bieten sowie eine Vielzahl toller Geschäfte, einschließlich Dive Safaris und Scuba Zen auf der französischen Seite, wo man Ausrüstung leihen sowie Tauchtraining und -ausflüge buchen kann. Von der Insel starten einige Ausflugsboote, Speedboote und Segelboote für Gourmet-Touren.

Zwei der bekanntesten Strände von St. Maarten sind Orient Beach und Maho Beach. Neben viel Sonne und Surfspaß gibt es auch Jetski, Segeln, Paragliding und andere Wassersportangebote an den Stränden.

KASINOS UND UNTERHALTUNG

Wenn Sie ein Regenschauer am Nachmittag am Ausgehen hindern sollte, probieren Sie Ihr Glück in den Casinos der Insel, mit Roulette und Poker. Zwei der größten Casinos, Princess Casino und Casino Royale, bieten auch Shows und Unterhaltung – von Lounge-Musik bis zu kleinen Performances im Stil des Cirque du Soleil.

SHOPPING

St. Maarten ist ein beliebter Hafen für Kreuzfahrtschiffe, es gibt also zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, insbesondere in der Hauptstadt Philipsburg. Die Strandpromenade Frontstreet ist voller Boutiquen, Juweliergeschäften, Restaurants, Bars und Duty-free-Shops. Es gibt auch zahlreiche Souvenirs, farbenfrohe Malereien und Kunsthandwerk, welche Sie als Erinnerung und für Freunde und Verwandte mitnehmen können.

Eine wirklich schlechte Jahreszeit für einen Besuch auf St. Maarten gibt es nicht. Dank der angenehmen Temperaturen und viel Sonnen zu jeder Jahreszeit ist das Klima so paradiesisch wie die Landschaft. Das tropische Klima auf St. Maarten sorgt für eine durchschnittliche Temperatur von 27°Celsius. Die Temperaturen fallen mitunter auf 20° und steigen manchmal bis auf 32°Celsius. Es gibt zwei Jahreszeiten über das Jahr: die Trockenzeit von Dezember bis April und die Regenzeit von Mai bis November. Während der Trockenzeit ist es am Morgen und Abend etwas kühler. Und auch wenn „Regenzeit“ etwas anderes vermuten lässt, unterscheidet sich die Niederschlagsmenge kaum. Die Regenzeit fällt in die Hurrikan-Saison von Juni bis Dezember.