Besondere Gegenstände

Medizinische Artikel und Rollstühle


Medizinische Artikel oder Geräte können als zusätzliche Gegenstände kostenlos mit an Bord genommen werden. Manche medizinischen Mittel dürfen zusammen mit dem regulären Handgepäck als „zusätzliches Handgepäck“ mit ins Flugzeug gebracht werden, solange sie den regulären solange sie den regulären Größen- und Gewichtsbestimmungen entsprechen. Wenn sich die medizinischen Artikel oder das Gerät in einer größeren Tasche mit anderen nicht nötigen Gegenständen befinden, gilt diese Tasche nicht als freies Gepäckstück und unterliegt den normalen Gepäckgebühren. Wir empfehlen Ihnen, dass Sie Ihre Medikamente, Hörgeräte und anderen medizinischen Bedarf, der nicht leicht bei Verlust oder Beschädigung ersetzt werden kann, in Ihrem Handgepäck verstauen. Weitere Informationen finden Sie unter Serviceleistungen für barrierefreies Reisen .

BEATMUNGSGERÄT

Ein umluftunabhängiges Beatmungsgerät, das von Rettungsdiensten verwendet wird, ist als aufgegebenes Gepäck zulässig, solange das Gewicht des Gegenstands 68 kg nicht übersteigt.  Bitte wenden Sie sich an die Reservierungsabteilung 24 Stunden im Voraus, um uns Bescheid zu geben, dass Sie ein Beatmungsgerät mit auf Ihre Reise bringen werden. Informationen zu medizinischem Sauerstoff an Bord finden Sie in unserem Abschnitt zu Serviceleistungen für Reisende mit Behinderungen

NADELN ODER SPRITZEN

Nadeln und Spritzen sind im Handgepäck erlaubt, solange außerdem ein Arzneimittel mitgeführt wird, das ein gedrucktes Etikett der Apotheke mit der Bezeichnung des Medikaments, dem Herstellernamen und/oder das Etikett des Pharmaunternehmens aufweist.

PERSÖNLICHE ROLLSTÜHLE

Wir transportieren alle Arten von Rollstühlen, einschließlich zusammenfaltbaren, zusammenklappbaren oder nicht faltbaren, manuellen Rollstühlen, elektrischen oder Akku-betriebenen Rollstühlen und elektrisch betriebenen Wagen und Rollern, eine zusätzliche Rollstuhlbatterie, Krücken, Stützapparate oder andere Prothesen, solange sich der Passagier, der von diesem Gerät abhängig ist, auf demselben Flug befindet.  

Wir bitten Sie, uns mindestens achtundvierzig Stunden vor Abflug darüber in Kenntnis zu setzen, dass Sie einen Rollstuhl mitführen möchten, und dass Sie spätestens eine Stunde vor Abflug am Ticketschalter einchecken, wenn Sie ein batteriebetriebenes Gerät aufgeben wollen. Wir benötigen diese Zeit, um sicherzustellen, dass Ihr Gerät alle staatlichen Betriebsvorschriften für „gefährliche Güter“ erfüllt.

EINZELHEITEN ZU PERSÖNLICHEN ROLLSTÜHLEN

Falls möglich, aber nicht erforderlich, bitten wir Sie, uns mindestens 48 Stunden vor Abflug mitzuteilen, ob Sie einen Rollstuhl mitführen möchten, und dass Sie spätestens eine Stunde vor Abflug am Flugsteig einchecken, wenn Sie ein batteriebetriebenes Gerät aufgeben wollen. Wir benötigen diese Zeit, um sicherzustellen, dass Ihr Gerät alle staatlichen Betriebsvorschriften für gefährliche Güter erfüllt.

VERSTAUEN IHRES ROLLSTUHLS (AUFGABEGEPÄCK UND IN DER KABINE)

Wir können zusammenklappbare persönliche Rollstühle an Bord verstauen, wenn sie den Größen- und Gewichtseinschränkungen für den zugelassenen Stauraum im Flugzeug entsprechen (Sie können vor dem vorzeitigen Einstieg darum bitten). Der Verstauungsraum an Bord ist dem ersten zusammenklappbaren Rollstuhl, der in diesen Raum passt, vorbehalten. Der Raum ist je nach Eingang der Anfrage verfügbar.

Sie können Ihren Rollstuhl entweder am Ticketschalter oder am Flugsteig aufgeben. Wir können eine sachgemäße Handhabung des Rollstuhls veranlassen. Wir stellen Ihnen einen Rollstuhl zur Verfügung, den Sie nach Aufgabe Ihres eigenen Rollstuhls benutzen können. Abmontierbare Bestandteile wie Sitzkissen oder Fußstützen können mit an Bord Ihres Flugs genommen werden.

Wenn Sie dies bevorzugen, können wir Ihren persönlichen Rollstuhl am Flugsteig vor dem Abflug einchecken und ihn bei Ihrer Ankunft am Flugsteig oder am Anschlussflughafen zurückgeben. Lassen Sie es uns einfach im Voraus wissen. Sie sollten beachten, dass die Zeit zwischen Anschlussflügen möglicherweise nicht ausreicht, um diesen Service bei Zwischenaufenthalten anzubieten, insbesondere wenn es notwendig ist, Ihren Rollstuhl zu zerlegen und wieder zusammenzubauen. Wenn der Zeitfaktor kritisch wird, empfehlen wir Ihnen, dass Sie stattdessen unseren Rollstuhlservice in Anspruch nehmen.

Weitere Informationen zu Reisen mit einem Rollstuhl, ob persönlicher Rollstuhl oder Rollstuhlservice von Delta, finden Sie unter Rollstuhlserviceleistungen.

BATTERIEBETRIEBENE ROLLSTÜHLE

Zur Beförderung Ihres Rollstuhls oder Elektromobils ohne ein Abklemmen der Batterie muss Ihr Rollstuhl oder Ihre Mobilitätshilfe über eine defektfreie Batterie verfügen, die in einem in dem Gerät integrierten, stabilen Fach untergebracht ist. Weiterhin muss wirksam dafür gesorgt sein, dass eine versehentliche Aktivierung während der Fahrt nicht möglich ist. Beispielsweise durch:

  • Einstecken des Ladekabels (unterbricht Stromzufuhr zur Batterie)
  • Abschalten per Schlüssel, Entfernen des Schlüssels (Hinweis: Der Schlüssel wird möglicherweise für den Transport des Stuhls zur Laderampe des Flugzeugs benötigt.)
  • Drehen des Notausschalters
  • Entfernen des Hebels (falls möglich)
  • Fixieren des Kippschalters in geschlossener Position (siehe Benutzerhandbuch, falls verfügbar)

Es gibt dennoch Situationen, in denen ein Abklemmen der Batterie erforderlich ist. Wenn dies der Fall ist, benötigen unsere Mitarbeiter möglicherweise eine Anleitung. Bitte befestigen Sie die Montage-/Demontageanleitung und Informationen zum Batterietyp (wenn bekannt) an Ihrem Rollstuhl.

Es gibt die folgenden verschiedenen Batterietypen:

Wenn Sie noch Fragen haben, kontaktieren Sie bitte die Reservierungsabteilung und verlangen Sie einen CRO-Mitarbeiter. Nach Ankunft am Flughafen können Sie sich an einen Delta-Mitarbeiter wenden.

MASSANGABEN FÜR FRACHT BEI DELTA CONNECTION CARRIERN

Aufgrund der Größe der Frachtraumtüren in regionalen und anderen kleineren Flugzeugen, die von unseren Delta-Connection-Partnern betrieben werden, passen manche Rollstühle eventuell nicht in den Frachtraum. Wenn Sie mit Ihrem Rollstuhl auf Flügen von Endeavor oder SkyWest reisen möchten, überprüfen Sie bitte die aufgeführten Maßangaben, um herauszufinden, ob er in den Frachtraum passt.

Bitte teilen Sie der Reservierungsabteilung von Delta oder Ihrem Reisebüro die Abmessungen (Höhe x Breite x Tiefe) im Voraus mit, damit wir diese Angaben in Ihrer Buchung vermerken können.

Abnehmbare Teile wie Fußstützen, Kopfstützen, Kissen, Armlehnen usw. können vor der Abmessung entfernt werden.

Maßangaben für Fracht bei Delta-Connection-Fluggesellschaften
Fluggesellschaft
Flugzeugtyp
Größe der Frachtraumtür
Endeavor

Canadair Regional Jet 200, 900

109 cm breit und 84 cm hoch
SkyWest
Canadair Regional Jet 200, 700 und 900
109 cm breit und 84 cm hoch